How-To: Frühlingshaus aus Ton

[German&English]

HeyHo 🙂

Heute zeige ich euch, wie man ein Tonhaus macht. Nämlich ein Frühlingshaus.
Today I’ll show you how to make a house of clay. A spring house.

20180127_150027
Du brauchst:
einen Ton (rot, weiß oder schwarz)
eine runde Dose als Modell
eine Strumpfhose, die du über die Dose gibst
ein Messer
schuschnigg Spieß in verschiedenen Größen
eine Unterlage

You need:
a clay (red, white or black)
a round box as a model
a tight that you give over the can
a knife
skewer in different sizes
a pad     

  1. Der Boden
    Rolle den Ton aus und forme mit der Dose einen Boden. Schneide den Kreis aus.The floor
    Roll out the clay and form a floor with the tin. Cut out the circle.

    20180126_121554.jpg
  2. Die Wand des Hauses
    Rolle den Ton länglich aus und schneide das obere und untere Ende zu einer geraden Linie. Dann rollst du den Ton um die Dose herum und verstreichst die beiden Enden. Jetzt hast du eine Zylinderform vor dir. Als nächstes gibst du die Dose weg. Durch die Strumpfhose geht das sehr leicht.The wall of the house
    Roll out the clay and cut the top and bottom to a straight line. Then you can roll the clay around the can and elapse the two ends. Now you have a cylinder shape in front of you. Then give the tin away. This is very easy with the tights.

    20180126_121626.jpg20180126_121633.jpg
  3. Dann schneidest du den Vordereingang und den Hintereingang (für die Kerze) ein.
    Then you cut in the front entrance and the rear entrance (for the candle).

    20180126_122758.jpg20180126_122632.jpg
  4. Als nächstes kreierst du dein Haus nach deiner Wahl. Wenn du an das Haus etwas anmachen möchtest, musst du Wasser als Kleber verwenden 😉
    Für das einritzen verwendest du einen schuschnigg Spieß. Für die Punkte das Ende des Spießes.
    Then you create your house of your choice. If you want to turn something on the house, you have to use water as a glue 😉
    You can use a shuschnigg spit
    for the carve and for the points you need the end of the schnuschnigg spit.

  5. Dann schneidest du dir die Blätter aus dem Ton zu.
    Then you cut the leaves from the clay. 

    20180126_124602

  6. Als nächstes machst du den oberen Bereich des Hauses mit Wasser nass. So kann man die Blätter gut an dem Haus befestigen. Wenn du ein Blatt ans Haus klebst, musst du es mit der Innenseite des Hauses verstreichen. Jetzt befestigst du jedes zweite Blatt am Haus. Danach gibst du die übrigen Blätter in die Lücken.
    Next you wet the upper part of the house with water. So you can attach the leaves to the house. If you „glue“ a leaf to the house, you have to spread it with the inside of the house. Now you attach every second leaf to the house. Then you put the remaining leaves in the gaps.

  7. Wenn du alle Blätter befestigt hast, formst du sie so, das die Spitzen etwas enger beisammen sind.  Dann verstreichst du die Blätter von außen.
    When you have all the leaves attached, shape them so that the tips are a little closer together. Then you spread the leaves from the outside.

    20180126_130505
  8. Wenn du das gemacht hast, gibst du Wasser auf die verstrichenen Blätter. Dann formst du Kugeln und drückst sie drauf. Zuletzt kannst du die Blätter noch verzieren.
    When you have done that, you put water on the leaves. Then you shape balls and push them on it. Finally you can decorate the leaves.

    20180126_130819
  9. Nun musst du das Haus 3-5 Tage trocknen lassen und dann beginnt der Rohbrand. Nach dem Rohbrand kannst du das Haus engobieren und mit verschieden Farben glasieren. Danach wird das Haus nochmal im Tonofen gebrannt.
    Und fertig ist dein tolles Frühlingshaus 🙂Now you have to let the house dry for 3-5 days and then the raw fire begins. After the raw fire, you can engob the house and glaze it with different colours.
    Then you have to burn the house again.
    And your beautiful spring house is ready 🙂

    20180127_150027
 Sorry for my bad english but I hope you can understand me 🙂
Kisses, Sabina :-*

8 Kommentare zu „How-To: Frühlingshaus aus Ton

    1. Zunächst einmal: Danke für’s liken meines Artikels „aus dem Bauch heraus“. Du stellst wunderschöne Dinge her, Mme Creationista! Inzwischen werden schon Häuser für Menschen aus Lehm gebaut mit Plastikflaschen als Isolierung…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s